· 

Wie - ich muss für eine Dienstleistung auch noch Geld bezahlen?

Ich beziehe aus aktuellem Anlass - ein angehendes Medium, das ich betreue und, das den Schritt in die Selbständigkeit anstrebt - nochmal ganz klar Stellung zu diesem Thema.

 

Ich mache meine Arbeit als Heilerin nun ja schon seit 18 Jahren - in dieser Zeit gab es immer wieder Anfragen, vor allem aus meinem näheren Bekanntenkreis - ob ich nicht mal schnell was schauen könnte...wie es weitergeht  beruflich, finanziell oder in der Beziehung...

 

Natürlich habe ich für den ein oder anderen in einer Notsituation Erste-Hilfe geleistet. Aber - wie so oft - ist es so, dass wenn man nett ist und hilft, man das Gefühl bekommt, dass es sich auf Dauer nicht auszahlt. Leider habe auch ich  gerade im Freundes/Bekanntenkreis die Erfahrung gemacht, dass dann immer wieder neue Anfragen kamen - aus der vermeintlichen Not heraus - weiter kostenlos  zu helfen.

 

Auch wenn ich beispielsweise zum Geburtag mal wieder einen Gutschein verschenkt hatte für eine Behandlung oder ein Space Clearing, wurde dann sozusagen erwartet, dass ich weitere Dienste natürlich auch kostenlos zu Verfügung stelle.

 

Das Problem dabei war, dass ICH mit der Zeit das Gefühl hatte, meine Arbeit wird nicht wertgeschätzt in dem Maße, in dem ich mir das wünsche. Schliesslich mache ich diese Arbeit nicht, weil ich selbst einfach unglaublich toll bin, sondern um anderen zu helfen und ihnen die richtigen Impulse zu liefern.

 

Wenn ihr zum Friseur geht, dann ist Euch doch von vornerherein klar, dass er am Ende Geld von Euch möchte - oder? Ich habe auch noch niemanden erlebt, der dem Taxifahrer (auf dem Weg zum Flughafen) gefragt hat, ob er heute nicht auf sein Geld verzichten könnte, weil man in einer akuten Notlage ist (übrigens, auf dem Weg zu einer Reise...) und das Geld dummerweise gerade nicht parat hat...ich glaube, so schnell wärt ihr noch nie aus einem Taxi befördert worden, nach so einer Frage :-)

 

Auch der Taxifahrer (oder wer auch immer, ist ja nur ein Beispiel) hat evtl. eine Familie und muss seine Miete bezahlen, oder sonstige Dinge. Das sollte man sich immer mal klarmachen!

 

Aber vor allem ist es unfair all denjenigen gegenüber, die mir oder uns den finanziellen Ausgleich gewähren. Es lohnt sich finde ich, auch darüber mal nachzudenken. 

 

Deshalb empfehle ich meinen Schülern von Anfang an Klartext zu reden und sich gar nicht erst auf solche Dinge einzulassen. Und ja, auch mal einen Kunden nicht "bekommen", aber dafür die eigene Arbeit wertschätzen und für sich selbst sorgen. Seid es euch wert!

 

Ich wünsche Euch eine angenehme Woche und überlegt einfach mal, wie Ihr mit Dienstleistungen etc. zukünftig umgehen möchtet.

 

Herzlichst,

Eure Herba Lorista

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Liebe Freunde, Bekannte und KundInnen,

 

für 2019 werde ich keinerlei Beratungen mehr ohne einen Ausgleich durchführen und es ist notwendig, dies noch einmal öffentlich anzusprechen und darauf hinzuweisen, denn die geistige Welt hat mich gebeten, meine Gabe vor Missbrauch und auch vor mangelnder Wertschätzung zu schützen. 

 

Durch meine Arbeit erlangt ihr unter anderem Lebensqualität, Hoffnung und Erfüllung und, ich trage eine große Verantwortung für denjenigen, der zu mir kommt.

 

Ich habe mich sehr bewusst für einen monetären (und sehr fairen) Ausgleich entschieden und bitte Euch, dies bei Empfehlungen zu berücksichtigen und diese Information an potentielle Neukunden mit auf den Weg zu geben.

 

Vielen Dank für Euer Vertrauen,

 

Eure Herba Lorista

 

---

 

Terminvereinbarungen unter +49 174 7424036 oder per Email unter info(at)herbalorista.de