Viele Anfragen erreichen mich derzeit zur aktuellen Situation. Da ich als Coach oft mit Orakelkarten arbeite, habe ich - um hoffentlich auch Eure Fragen und Themen aufzugreifen - eine Tarotlegung zu einem allgemeinen Thema gemacht.

 

Aktuell beschäftigt viele Menschen, wie es zukünftig weitergehen soll. Zunehmend ist zu beobachten, dass die Gesellschaft eine Trennung erlebt, wie es sie schon lange nicht mehr gegeben hat. Auch der Unmut und die Angst vieler Menschen wächst weiter.

 

Auf Nachfrage habe ich nun eine Legung entwickelt, die Euch helfen soll, die aktuelle Lage auf einer anderen oder übergeordneten Ebene zu betrachten. Ich gebe keine Ratschläge und stelle die Handlungen meiner Klienten, Freunde oder Familie auch nicht in Frage. Ich respektiere die Würde des einzelnen und somit auch seine Weltanschauung oder Entscheidungen, ob sie mir passen oder nicht!

 

Aufgrund der Urheberrechte veröffentliche ich keine Tarotabbildungen, sondern nur die Positionen und die einzelnen Bedeutungen dazu.

 

Quelle: Traumerbe Tarot - Hajo Banzhaf Bücher

 

Hier nun die Fragen:

1. Das aktuelle Geschehen im Aussen (Gesellschaft) mit 2 Karten

2. Die Einstellung der Politik

3. Die Gedanken des Volkes

4. Der blinde Fleck, also was uns verschwiegen wird

5. Was als nächstes publik wird

6. Wie die Gesellschaft/der Mensch reagieren soll, also mentale Haltung

7. Ein Rat an die Gesellschaft /den Menschen, Veränderungen herbeizuführen im inneren

8. Wie man die Veränderungen nach außen tragen kann

9. Ausblick für 3/6 Monate

 

Das aktuelle Geschehen im Aussen (Gesellschaft) mit 2 Karten – Herrscher & Teufel

Im aktuellen Geschehen wird deutlich, dass die Gesellschaft durch die Durchsetzung der politisch geschaffenen Strukturen in einer Art unbewusste Abhängigkeit gehalten wird. Mit geschickten Manövern, Versprechungen etc. (Teufel) wird die Gesellschaft in gewissen Weise dem Willen vereinzelter Personen unterworfen, bemerkt es aber nicht wirklich. Der Teufel ist ein Meister der Tarnung und lockt uns im Zweifel in die Falle – er weist uns aber auch darauf hin, dass wir uns hinterfragen und unsere Absichten prüfen sollen. Für mich eine ganz klare Karte für Machtmissbrauch im Zusammenhang mit dem Herrscher. Der Herrscher hat absolute uneingeschränkte Macht und kann durch gezielte Kontrolle alles unterordnen.

 

Die Einstellung der Politik – Hohepriesterin

Die Einstellung der Politik zeigt ganz klar, worum es hier geht. Die Hohepriesterin hütet geheimes Wissen, und sorgt mit Ihrer Intuition dafür, genau zu prüfen, wem Sie was wann und wieviel dieses Wissens zukommen lässt. Überträgt man dies nun auf die Politik kann man sagen, dass es hier um Dinge geht, die der Gesellschaft vorenthalten werden und nur wohldosiert an die Öffentlichkeit gelangen. Dies betrifft wahrscheinlich alle Bereiche, Gesundheit, Finanzen, Wirtschaft etc. denn die Hohepriesterin hat ein umfassendes Wissen in allen Belangen. Sie verfügt auch über okkultes Wissen, was mich persönlich an bestimmte Ereignisse und Verknüpfungen in der Geschichte erinnert.

 

Die Gedanken des Volkes – Mäßigkeit

Was geht in den Köpfen der Menschen aktuell vor? Ich interpretiere die Karte so, dass die meisten Menschen sich endlich Frieden wünschen und ihr Leben wieder frei leben können. Die Mäßigkeit hat zwei Aspekte – den Wunsch nach Ausgleich und Harmonie und Gleichgewicht, aber auch das rechte Maß finden. Das spiegelt sich aktuell sehr deutlich in den verschiedenen Regelungen wider, aber auch wenn man die Inflation betrachtet und die steigenden Preise, fehlt hier tatsächlich das richtige Maß. Bezogen auf die Klimakrise könnte man zum Beispiel auch sagen, wieviel sind wir bereit zu geben und was bekommen wir dafür? Ist es ein gesundes nehmen und geben? Sind wir in der Mitte, oder werden einzelne Bereiche oder Menschen ausgegrenzt? Wie sozial und gerecht ist unsere Welt aktuell? Ich vermute, dass viele sich darüber Gedanken machen. Für mich steht auch die neue Regierung hier unter Zugzwang, von denen die Menschen sich vielleicht genau das erwarten, was ich oben erwähnt habe. Auch die zunehmende Spaltung der Gesellschaft, dürfte mittlerweile vielen ein Dorn im Auge sein. Wirtschaftlich gesehen im Sinne von Reich/Arm.

 

Der blinde Fleck, also was uns verschwiegen wird - Turm

Die vermeintliche Sicherheit, die der Staat durch Gesetze etc. erschaffen hat, gerät schon ins Wanken. Strukturen werden zu eng und zu klein und die Konzepte passen nicht mehr ins aktuelle Zeitgeschehen. Plötzliche Ereignisse lassen die früher funktionierenden Strukturen auf allen Ebenen zusammenbrechen und führen zu besseren Konzepten. Auf der spirituellen Ebene wissen wir, dass es für nichts im Leben Garantien oder Sicherheiten gibt. Politisch gesehen haben wir mit der letzten Wahl registriert, dass auch dort alte Konzepte nicht mehr taugen und Erneuerung gefordert wird. Alte und neue Parteien haben an Stimmen verloren, die Gesellschaft möchte nicht mehr in den alten Fahrwassern weitersegeln. Das spiegelt sich auch mit den Gedanken der Gesellschaft, und insgeheim ist es den Menschen, die das sagen haben bewusst. Sie wissen, dass der große Knall kommen wird, aber es wird uns verschwiegen. Der Turm wird dem Planten Mars zugeordnet. Eine Fähigkeit im Krieg zu überleben, aber auch die brutale zerstörerische Kraft, um eine neue Basis zu schaffen. Auch wenn dies mit Verlusten verbunden ist, denn nur so kann etwa Neues und Besseres entstehen. Nichts wird mehr sein wie vorher.

 

Was als nächstes publik wird - Tod

Also, was werden wir als nächstes erfahren? Eine Phase endet, es ist Zeit bestimmte Dinge loszulassen.. Der Tod steht für ein natürliche Ende, Dinge die sich totgelaufen haben, werden nicht mehr fortgesetzt. Oft sind es Einstellungen, oder auch Überzeugungen, die nicht mehr haltbar sind und korrigiert werden. Man hat Dinge vorbehaltlos übernommen (Eltern geben als Vorbilder ihr Wissen und ihre Erziehung weiter, Kinder machen es dann aber anders, weil sie sich weiterentwickeln). Masken fallen, und Menschen zeigen jetzt ihr wahres Gesicht und ihre Beweggründe. Eine große Transformation steht an. Der Tod ist nicht so gewaltig wie der Turm, aber das Prinzip ist ähnlich. Der Mensch kann dem Tod auch nicht entgehen, er kann ihm nur ausweichen oder die Sache hinauszögern. Solange wir an altem Festhalten, kann aber nichts Neues entstehen. Das Sternzeichen Skorpion und der Planet Pluto kündigen auch Katastrophen an, oder Umstürze (politisch) aber auch die aktuellen Vulkanausbrüche passen hervorragend zu dieser Qualität. Manchmal gibt es auch Todesfälle berühmter Persönlichkeiten oder auch Politiker.

Wie die Gesellschaft/der Mensch reagieren soll, also mentale Haltung – Sonne

Welchen Rat können wir den Menschen jetzt mit an die Hand geben? Die Sonne ist eine der größten Glückskarten im Tarot und steht für das Licht und den Glauben an das Gute. Sie sieht und weiß alles, aber im Gegensatz zu der Hohepriesterin ist das Wissen nicht im Verborgenen, sondern jedem zugänglich, der sich Zeit nimmt hinzuhören, zu schauen etc. Sie steht für Optimismus, Vitalität und Erleuchtung. Sie ist das Licht, das alle Zweifel und negativen Dinge auslöscht, sie befreit uns von allem was uns einengt. Sie ist Lebensfreude und nährt uns. Ohne den Planet Sonne gäbe es hier auf der Erde kein Leben, sie ist sozusagen unsere Quelle, die Quelle alles Lebens. Ich interpretiere die Karte hier so, dass wir uns mit positiven Affirmationen oder Meditationen auf das Gute konzentrieren sollen und nicht auf das Negative im Außen. Das können Meinungen, Regeln und auch Personen in unserem Umfeld sein. Die Sonne hat soviel Kraft, dass sie alles „verbrennt“ und zwar im positiven Sinne. Alles was uns nicht mehr dient, wird sozusagen aufs Abstellgleis geschoben und das Licht und auch die Liebe (die stärkste Kraft) gewinnen die Oberhand. Also wir sind gefragt, die Dunkelheit durch unsere mentale Kraft zu überwinden und alles dafür zu tun.

 

Ein Rat an die Gesellschaft /den Menschen, Veränderungen herbeizuführen im inneren - Mond

Auch hier haben wir wieder 2 Seiten – der Mond steht zum einen für eine tiefe Intuition, aber auch die inneren und unbewussten Ängste, die nach oben drängen. Wir sollten uns jetzt fragen, wo und vor was wir noch Angst haben, und prüfen, ob diese Angst wirklich real ist. Ist es Realität oder ein Traum? Auch unseren Träumen sollten wir mehr Beachtung schenken, sie liefern uns wichtige Informationen über unsere Seelenleben. Nur wenn wir unseren Ängsten begegnen und erkennen, können wir sie annehmen und ihnen im Zweifel auch die Macht entziehen. Die Karte repräsentiert das Sternzeichen Fische und steht hier auch für den Fluss….die Fische stehen im Wasser, aber das rauscht an ihnen vorbei…sie lassen es einfach geschehen und sind im Fluss…wenn es Zeit ist, schwimmen sie mit dem Wasser und lassen sich treiben. Ein schöner Ausspruch hierzu ist folgender Alles fließt und nichts ist von Dauer – Alles gibt nach und nichts ist unveränderlich. (Heraklit). Sei wie ein Fisch oder das Blatt im Wind und baue keinen Widerstand auf…Das blockiert auf allen Ebenen…denke daran, nichts ist fest, alles ist möglich.

 

Wie man die Veränderungen nach außen tragen kann – Eremit

Der Eremit ist weise und lebt oft allein mit sich und seiner Umwelt im Einklang. Er wird aufgesucht, um Rat zu suchen und dient uns als Vorbild. Nur wenn wir uns mit uns beschäftigen und mit uns im Reinen sind, können wir für andere ein Vorbild sein. Authentizität fällt mir hier ein, ein Mensch, der alles erlebt und gesehen hat, nicht urteilt oder bewertet sondern einfach ist. Er diskutiert nicht über seine Ansichten er teilt sie mit uns. Er lässt sich auch nicht von außen beeinflussen, er hat genug Zeit mir sich verbracht um sich näher zu kommen. Ich verstehe das so, dass wir uns ebenfalls von Fremdeinflüssen schützen sollen, also wenig Medien konsumieren, Menschen die uns mit ihrem Äußerungen oder ihrem Halbwissen und sogenannten Wahrheiten in den Wahnsinn treiben. Ich stelle mir den Eremit wie einen fleischgewordenen Fels in der Brandung vor, er ruht in sich selbst und nichts kann ihn aus der Bahn werfen. Er ist eins mit den Elementen und lässt sich nicht beirren. Er ist klar und hat eine innere Kraft und Ruhe, die uns erdet und uns Halt gibt. Wo auch immer wir das finden, wir sollten es suchen und uns so nach außen zeigen.

 

Ausblick für 3/6 Monate – Schicksalsrad

Das was kommt ist unausweichlich und karmisch. Das Schicksalrad dreht sich und mal sind wir auf der Sonnenseite des Lebens, mal auf der anderen. Es ist ein stetiges auf und ab, wie das Leben verläuft nichts linear und gleichförmig. Es geht auch um Erfahrungen die wir machen wollen (sonst wären wir ja jetzt nicht hier ) und wir sind aufgefordert unser Schicksal in unsere Hände zu nehmen. Es ist eine Zeit des Lernens, und ich denke in den nächsten 3-6 Monaten wird es viele auf und abs geben, ob es Strukturen betrifft (heute machen wir es so, morgen anders) oder auch die Wirtschaft, die ja jetzt schon von vielen Dingen in Mitleidenschaft gezogen wird (Lieferschwierigkeiten, Preiserhöhungen und und und). Interessanterweise ist das Jahr 2022 ein Jupiterjahr, der Planet, dem diese Karte zugeordnet ist. Es verspricht also viele positive Veränderungen, wenn wir die Chancen nutzen. Nichts ist so beständig, wie der Wandel. Es kommt aber auch auf das richtige Timing an. Also, Augen aufhalten und Chancen zulassen und nutzen.

 

QE: 108 (buddhistische/hinduistische und magische Glückszahl) = Eremit

Hier also nochmal der Ratschlag in sich gehen, alles an Störfaktoren meiden und sich selbst finden. 9 in der Numerologie: Weisheit und höchste Vollendung

 

Gerne helfe ich Euch mit einer Beratung bei persönlichen Themen weiter - ihr könnt einfach per Email oder über die Kontaktseite einen Termin vereinbaren. Ich freue mich auf Euch :-)

 

 

©by Ulrike Pflug - Herba Lorista