Was ist Hypnose?

 

Hypnose (abgeleitet von altgriechisch ὕπνος hýpnos, deutsch ‚Schlaf') ist (die physiologische und psychologische Theorie der Hypnose zusammenfassend) ein „Zustand künstlich erzeugten partiellen Schlafs in Verbindung mit einem veränderten Bewusstseinszustand. “ Quelle: Wikipedia

 

In der Hypnose arbeiten wir mit dem Unterbewusstsein und in einem entspannten Zustand. Es geht hauptsächlich darum, den Stress zu reduzieren oder ein unerwünschtes Verhalten abzulegen.

 

Wie bei jeder Beratung steht an erster Stelle eine ausführliche Anamnese und die Betrachtung des Ist-Zustandes. Hierauf baut die Strategie zur Bewältigung des jeweiligen Themas auf und ist in meinen Augen DIE Voraussetzung für den Erfolg einer Hypnose.

 

Allerdings ist - wie bei jeder Arbeit mit einem Klienten - die Bereitschaft zur Veränderung und die eigene Motivation sehr wichtig.

 

Ich empfehle 3-5 Termine, um ein Thema zu bearbeiten. Es ist allerdings auch richtig, dass jeder Klient sein eigenes Tempo hat. Es kann also beim ersten Mal schon sichtbare Erfolge geben, aber unter Umständen auch länger als oben angegeben dauern, bis man sein Verhalten geändert hat.

 

Hypnosetherapie greift sehr gut bei folgenden Themen:

 

- Stressreduzierung z. B. durch Tiefenentspannung (z. B. vor Prüfungen etc., oder auch bei Hautproblemen)

- Blockadenlösung

- Auflösung von Glaubenssätzen

- Gewichtsreduktion

- Raucherentwöhnung

- schnellere Regeneration nach Sport

 

und vielem mehr.

 

Bitte beachten Sie, dass ich als Hypnotiseur keine Krankheiten diagnostiziere oder behandele, sondern die Hypnose ausschließlich nichtmedizinisch als Entspannungsmethode im Rahmen der Lebensberatung einsetze. Bei Krankheiten sollte unbedingt ein Arzt oder Heilpraktiker konsultiert werden.