Was ist denn überhaupt ein Schamane?

 

Nach meinem Empfinden ist ein Schamane ein Mensch, der Zugang zu Techniken hat und Wissen, das unterschiedliche Ebenen dieses Bewusstseins berührt. Er arbeitet mit Elementen und Kräutern. Jeder kennt wahrscheinlich die Schamanen der Indianer oder anderer indigener Völker, die man sogar in alten Filmen sieht. Meist wurden sie bemüht, wenn ein Mensch krank war oder ein Rat gebraucht wurde. Ein Schamane geht davon aus, dass alles um ihn herum eine Seele besitzt - z.B. Menschen, Pflanzen, Tiere, Steine.

 

Früher war das Wissen einigen wenigen vorbehalten, heute hat jeder die Möglichkeit, sich zumindest einige Techniken für den Altagsgebrauch anzueigenen.

 

 

Was unterscheidet die schamanische Arbeit von Reiki beispielsweise?

 

Es ist einfach ein Unterschied in der Energie. Würde ich es an einer Person vergleichen, fühlt sich Reiki wie eine warme weiche Wolldecke an, und wenn ich schamanisch arbeite, empfindet der Klient das evtl. als reinigende, erfrischende Dusche.  Es ist einfach eine andere Art von Energiearbeit, und die Elemente sind sehr stark. Das muss man auch beherrschen und kontrollieren können.

 

 

Welche Techniken kann ich als Laie anwenden?

 

Am weit verbreitesten ist die Meditation um dein Krafttier zu finden, oder eine Reise zu den Elementen. Ich biete das auch als Einstieg als Seminartag an, damit hat man schon ein gutes Grundgerüst und einen ersten Eindruck, wie man das auch zuhause anwenden oder üben kann. Eine große Trommel spielt beim Schamanen auch die Trommel, da diese dazu dient, eine Art Trancezustand zu erreichen. Aber für zuhause gibt es auch gute CD´s auf dem Markt, damit kann man gut arbeiten. Allerdings - am Anfang sollte man immer zu zweit üben, denn manch einer möchte die Welten in die man reist nicht so gerne verlassen.  Es gibt hier auch ein paar Tricks z. B. mit einem Wort, dass zur  Rückkehr auffordert und das man vorher gemeinsam festlegt, oder eine Schnur, die man sich gedanklich vorstellt, um mit dem hier und jetzt verbunden zu bleiben.

 

 

Vielen Dank für das Gespräch!