Was ist Space Clearing? Wie muss ich mir das vorstellen?

 

Also, am Anfang dachte mein Mann tatsächlich, ich wollte irgendetwas putzen (lacht laut). Letztendlich ist es ja wie eine Art Hausputz, allerdings eher auf der mentalen oder spirituellen Ebene. Ich nutze auch Räucherungen und ganz selten vielleicht auch mal einen Putzlappen oder Besen (schmunzelt).

 

Weißt Du, alles um uns herum ist Energie, und alles nimmt Energien auf oder gibt Sie wieder ab. Gute Beispiele hierfür sind alte Möbel oder Erinnerungsstücke, Kultstätten oder alte Bauwerke. Jeder kennt das, wenn er an einen Ort kommt und sich gleich wohl fühlt, oder halt auch eben nicht. Meine Aufgabe ist es, die Seele des Raumes oder eines Ortes zu erspüren und die aktuellen Energien, die dort vorhanden sind. 

 

Jedes Individuum reagiert unterschiedlich auf seine Umwelt. Ich habe die Möglichkeit, die Bedingungen des jeweiligen Umfeldes zu verändern und an das Individuum bestmöglich anzupassen.

 

 

Wie oft brauche ich ein Space Clearing? Kann ich das auch selbst?

 

Es gibt keine pauschalen Vorgaben - immer dann, wenn etwas sich nicht gut anfühlt! Empfindsame Menschen haben vielleicht öfter das Gefühl und dann zählt letztendlich die Intention. Mit Salbei durch die einzelnen Räume gehen, oder sich gedanklich vorstellen, wie man alles was nicht in die Wohnung gehört einfach hinausschickt reicht in der Regel aus.

Alles eine Frage der Übung (lächelt).

 

Bei hartnäckigen Problemen empfiehlt sich allerdings, sich professionelle Hilfe zu holen.  Ich unterstütze meine Klienten in solchen Situationen und gebe dann auch konkrete Tipps vor Ort, was man tun kann.

 

 

Was kannst Du uns empfehlen? Zwei, drei Tipps für Anfänger vielleicht?

 

Wenn man einen stressigen Tag hatte, sollte man bevor man nach Hause geht, die Energie des Tages einfach dort lassen, wo sie hingehört. Man kann sich z. B. auch vorstellen, dass vor der Haustür alles verbleibt, was nicht mit in die Wohnung kommen soll. (dann bitte gedanklich den Eingang immer mal mit Licht reinigen). Oder man spricht ein kleines Gebet (der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt) und trennt sich von den Energien.

Wer mag, kann aber auch ein Bad nehmen - ein Duft den man mag und ein bisschen grobes Salz hinein ins Wasser und dann visualisiert man einfach, wie die Wohnung mit weißem Licht gereinigt wird und alles mit dem Wasser am Ende weg transportiert wird. Funktioniert auch sehr gut unter der Dusche! (lacht).

 

Vielen Dank für Deine Antworten!